bzw.dorf stories.places.communities.

Dörfer sind - idealtypisch gesehen - die Urform eines beziehungsreichen, vielfältigen und gelingenden Miteinanders. Unsere Vision ist es, Orte in Stadt und Land zu schaffen, die den Namen "Dorf" wirklich verdienen. Jenseits von Schlafmützendörfern, ländlicher Ödnis und Provinzialität.

Wir bauen tragfähige Gemeinschaften. Orte, an denen sich Menschen wirksam fühlen. Die ein gutes, beziehungsreiches Miteinander ermöglichen. An denen wir uns verbunden fühlen. Die Verantwortung übernehmen für sich und ihr Umfeld. Und die damit kleine Keimzellen dafür sind, unsere Welt zu einem besseren Ort zu machen.

Aktuelle Projektvorstellungen

Infocall Gutleben Billberge am 24. Juli 2024, Anmeldung hier

Infocall Re:hof am 2. August 2024, Anmeldung hier

Infocall Tittmoning / Hüttenthaler Hof  am 8. August 2024, Anmeldung hier

Geschichten haben die Kraft, Orte, Menschen und Gemeinschaften zu transformieren. Meine Leidenschaft besteht darin, diese Geschichten aufzuspüren. Und damit "Orte des Gelingens" zu schaffen.
Im Spannungsfeld von Vielfalt und Einzigartigkeit steckt so viel Potenzial für Entwicklung. Orte in all ihrer Komplexität sind für mich als Prozessbegleiterin ideale Lernfelder für gelingendes Miteinander und Fürsorgekultur.

Storytelling

Wir erspüren den Geist von Orten und schreiben ihre Geschichte neu. Geschichten, die ihr Potenzial entfalten, ihre Identitäten stärken und die passenden Menschen anziehen. Kurz: Geschichten, die den Grundstein für resiliente Orte und Gemeinschaften legen.

// Offers

  • Konzeption von kraftvollen Zukunfsnarrativen für Dörfer, Quartiere und Gemeinschaften
  • Ganzheitliche und authentische Projektkommunikation
  • Dialogformate für neuen und bestehenden Gemeinschaften
  • Websiten, Social Media, interne und externe Kommunikation für Gemeinschaftsprojekte
  • Content-Erstellung für Newsletter, Whitepaper & Co.

Placemaking

Wir entwickeln Orte des Miteinanders, an denen ein beziehungsreiches, freudvolles und selbstwirksames Leben möglich ist. Im Zusammenspiel mit Nachbar:innen und Gemeinden. In guter, gesunder Architektur. In inspirierenden Gemeinschaften, die Erlebnisse und Räume miteinander teilen und in der alle ihren Rückzugsort finden. Dicht verbunden und im Einklang mit der Natur. Denn wenig hat in unserer Zeit mehr Bestand als ein resilienter Ort, an dem ein in jeder Hinsicht nachhaltiges Leben möglich ist.

//Offers

  • Projektentwicklung (Anbahnungen von Projekten und Konzeptentwicklung)
  • Aufspüren der Identität / Markenaufbau von Orten
  • Organisation und Durchführung von Infoveranstaltungen / Meetup's
  • Kommunikation mit Shareholder:innen
  • Aufbau von Netzwerken strategischer Partnerschaften
  • Beratung bei der Rechtsform und beim Aufbau eines Gemeinschaftsprojektes
  • Begleitung von Gemeinschafts- und Dorfpionier*innen

Community-Building

Wir unterstützen Gemeinschaften auf dem Weg in ein gelingendes Miteinander. Wir geben ihnen das Rüstzeug, in effektive Kokreation zu kommen, die für sie stimmigen Entscheidungsprozesse und Kommunikationswege zu finden und miteinander und aneinander zu wachsen.

// Offers

  • Akquise von zum Projekt passenden Teilhaber:innen
  • Aufbau / Bereitstellung einer digitalen Infrastruktur für die Community
  • Interne und externe Kommunikation für Baugruppen / Gemeinschaftsprojekte
  • Moderation von Gruppenprozessen
  • Prozessbegleitung im Konfliktfall

-

Projekte

Borgo Batone / Toskana

Eingeschmiegt in die toskanische Hügellandschaft rund um die Region Lucca und unweit vom Meer liegt das Borgo Batone. Batone hat alles, was ein Dorf zum Dorf macht: Eine harmonische Ansammlung von Häusern unterschiedlicher Größen, Alter und Funktionen, einen Brunnen, eine Kapelle, einen Dorfplatz und eine eigene Wasserquelle mit Heilwasserqualität.

Dieser bezaubernde Ort kam im Juni 2021 auf uns zu. Einmal da gewesen, wussten wir: Wir müssen es tun! Eineinhalb Jahre später, im Dezember 2022, haben wir das Dorf mit einer Gruppe von wunderbaren Menschen gekauft und seither wird es für Ferien, Auszeiten, Workshops und Zusammenkünfte mit Freunden und Familie genutzt.

In diesem Zuge bauen wir die Gemeinschaft Stück für Stück auf, arbeiten an unseren Strukturen und lernen von- und miteinander, wie ein solch komplexes Projekt nachhaltig erfolgreich gemeinschaftlich getragen werden kann.

Zahlen, Daten, Fakten

  • 17 Gebäude
  • 25 Hektar Land
  • 81 Shareholder-Parteien (Stand August 2023)
  • Einstieg ab 50 000 Euro möglich
  • Genossenschaftsmodell (vielleben eG)
  • temporäre Nutzung (kein Dauerwohnen)
  • circa 10 Parteien werden aktuell noch aufgenommen

Lust, Teil zu werden?

Bei Interesse melde dich bitte bei info@borgo-batone. Weitere Informationen über das Projekt und den Onboarding-Prozess findest Du auf der Website www.borgo-batone.com

www.borgo-batone.com // info@borgo-batone.com

KoDorf Wiesenburg / Hoher Fläming

Mit dem KoDorf möchten wir Siedlungen auf dem Land schaffen, die die Ruhe der Natur mit der für den heutigen Lebensstil notwendigen Infrastruktur vereinen. In einer inspirierenden Gemeinschaft Gleichgesinnter, die dennoch die Vielfalt feiert. In guter, gesunder Architektur. Reduziert, aber mit allem bestückt, was ein gutes Leben ausmacht.

KoDörfer bestehen aus einer Ansammlung von kleinen Häusern und einigen zentralen Gemeinschaftsgebäuden: Einem Coworkingspace, einer Küche mit langer Tafel, Seminarräumen, einer Dorfschenke oder einem gemütlichen Café, vielleicht auch ein Kulturraum, ein Kindergarten — kurzum: alles, was Stadtmenschen auf dem Land vermissen könnten. Dabei wollen wir weder Hipsterkommune sein noch Satellitendorf oder Enklave von Großstädter:innen. Ein zentrales Anliegen ist es uns vielmehr, offen mit Nachbar:innen in Kontakt zu kommen und miteinander zu wachsen.

Das erste KoDorf entsteht gerade in Wiesenburg zwischen Berlin und Leipzig. Im KoDorf Wiesenburg werden 40 Häuser (25 bis 80 qm) entstehen. Klug geplant, nachhaltig gebaut und mit hohem ästhetischen Anspruch gestaltet. Freunde oder größere Familien können zwei oder mehr benachbarte Einheiten erwerben. Geplant ist außerdem ein KoHaus mit einer Mischung aus temporärer Nutzung und Hauptwohnsitzen.

Zahlen, Daten, Fakten

  • 40 Tiny-Häuser (Typ 25, 60 und 80) zur Wahl
  • 20 Wohnungen à 30 qm zur temporären Nutzung
  • Umgenutztes Sägewerk als Begegnungs- und Veranstaltungsort
  • Coworkingflächen und andere Räume für die Community
  • Erstwohnsitze (KoDorf) und temporäre Nutzung (Apartmenthaus)
  • Genossenschaftsmodell (vielleben eG)
  • Architekten: agmm Architekten und Dorfplaner
  • In Kooperation mit Neulandia

Lust, Teil zu werden?

Bei Interesse meldet Euch bitte bei onboarding@kodorf-wiesenburg.de (Fini und Vera). Weitere Informationen über das Projekt und den Onboarding-Prozess finden sich auf der Website kodorf-wiesenburg.de .

Baugruppe Hüttenthaler Feld / Chiemgau

Am Fuße der Chiemgauer Alpen plant die Baugruppe Hüttenthaler Feld ein gemeinschaftliches Wohnprojekt: nachhaltig, flexibel, reduziert, aber mit allem bestückt, was es für ein gutes Leben braucht. Die Idee? 20-25 Wohneinheiten in Holzbauweise, ergänzt durch verschiedene Gemeinschaftsflächen im Innen und Außen, eine Sauna, eine Weinbar, Bergblick immer inklusive! Das Ganze in herrlicher Alleinlage, umgeben von Badeseen, Wäldern und den Chiemgauer Alpen.

Eine engagierte Kerngruppe hat eine Kaufoption auf das Grundstück erwirkt. In diesem Zusammenhang prüfen wir derzeit, ob das Projekt Hüttenthaler Feld in die vielleben eG aufgenommen werden kann.

Foto: W. Blaschke
Foto W. Blaschke

Zahlen, Daten, Fakten

  • 20-25 Wohneinheiten
  • verschiedene Gemeinschaftsflächen im Innen und Außen
  • Genossenschaftsmodell
  • Architekten: H2R Architekten und Stadtplaner

Lust, Teil zu werden?

Bei Interesse am Projekt, nimm bitte Kontakt auf zu hallo@bzw-dorf (Julia) und / oder trag dich in den Newsletter ein.

KoDorf Erndtebrück / Südliches Rothaargebirge

Das nächste kleine KoDorf entsteht in der Mitte Deutschlands, genauer im südlichen Rothaargebirge (Landkreis Siegen-Wittgenstein). Hier, im KoDorf Erndtebrück, im auf einem 1,6 ha großen Grundstück in herrlicher Alleinlage,umgeben von einem Bachlauf, Wiesen und Wäldern, dem künftigen KoDorf Erndtebrück ist Platz für 21 kleine Wohnhäuser. Wie auch bei unserem ersten KoDorf in Wiesenburg liegt das Grundstück auf dem Areal eines ehemaligen Sägewerkes. Dieses Schmuckstück wird als Gemeinschaftsfläche genutzt werden - mit Raum für einen Coworking-Space, eine lange Tafel, ein Café und Gästezimmer.

Die Häuser sind zwischen 36 und 64 qm groß. Gut durchdacht, nachhaltig gebaut und sinnvoll ausgestattet.

Und reich ergänzt in Erndtebrück durch alles, was es zum Leben braucht: Bäcker, Kaufladen, Buchhandlung, Kindergarten, Schulen, Ärzte und ein Wochenmarkt. Ein starker Mittelstand und eine hohe Identifikation mit der Region bilden die Wurzeln des öffentlichen Lebens, das sich mehr und mehr für neue Impulse öffnet und Nachhaltigkeit in den Mittelpunkt der Stadtentwicklung rückt

Zahlen, Daten, Fakten

  • 21 Tiny-Häuser (Typ 36, 45 und 64 qm) zur Wahl
  • Umgenutztes Sägewerk für Coworking, Café und Ähnliches
  • 1,6 Hektar großes Grundstück
  • Erstwohnsitze
  • Genossenschaftsmodell (vielleben eG)
  • Architekten: agmm Architekten und Dorfplaner
  • In Kooperation mit Neulandia

Lust, Teil zu werden?

Bei Interesse melde dich bitte bei hallo@bzw-dorf (Nina und Katrin). Weitere Informationen über das Projekt und den Onboarding-Prozess findest Du auf der Website www.kodorf-erndtebrueck.de

Strandleben / Klützer Winkel

Am Ostseestrand, in Niendorf / Hohenkirchen zwischen Meer, Feldern, Kirschbäumen und unserem ersten Urlaubsdorf MeerLeben entsteht das Dorf StrandLeben.

Das Dorf wird aus einer Ansammlung kleiner und größerer Häuser bestehen - gemeinschaftlich entwickelt und in nachhaltiger, lebenswerter Architektur gebaut. Ein Viertel der insgesamt 40 Häuser sind Erstwohnsitze, die anderen für temporäres Wohnen / Feriennutzung.

Zusätzlich zu den individuellen Häusern gibt es verschiedene Gemeinschaftsflächen: Spielflächen, Car- und Bike-Sharing-Plätze, Streuobstwiesen sowie das "Strandhaus" für die Gemeinschaft - mit Platz zum Feiern, Arbeiten, Spielen, Bewegen und Meditieren.

Aktuell befinden wir uns bei Strandleben in der Phase der Baurechtschaffung. Dieses wurde uns zum Ende des Jahres 2023 zugesagt. Somit werden wir im Frühjahr 2024 mit dem Bau beginnen.

Zahlen, Daten, Fakten

  • 7 Hektar Grund
  • ökologischer Holzbau
  • Parzellen à 900 qm
  • vier verschiedene Häusertypen
  • Rechtsform: Baugemeinschaft
  • 40 Häuser, davon 30 zur temporären Nutzung und 10 als Erstwohnsitze
  • 9 Häuser für Erstwohnsitze frei (Stand August 2023)
  • Architekten: agmm Architekten & Dorfplaner

Lust, Teil zu werden?

Wenn Du Interesse an einem Erstwohnsitz hast, nimm bitte Kontakt auf zu kontakt@strandleben-baugemeinschaft.de (Katrin). Ebenso, wenn Du dich für eines der Ferienhäuser auf die Warteliste setzen lassen möchtest. Weitere Informationen über das Projekt und den Onboarding-Prozess findest Du auf der Website www.strandleben-baugemeinschaft.de

www.strandleben-baugemeinschaft.de // kontakt@strandleben-baugemeinschaft.de

Baugruppe Stellshagen / Klützer Winkel

Auf einem Grundstück in der Nähe des Dorfkerns Stellshagen im Klützer Winkel, einen Katzensprung von der Ostsee entfernt, entsteht ein Bauprojekt für zehn Parteien, die Baugruppe Stellshagen.

Das 3600 qm große, von alten Eschen bewachsene, Grundstück wurde vor einigen Jahren von der Hamburgerin Gabriele Heise erworben und soll einer Baugruppe zum gemeinschaftlichen Wohnen überlassen werden.

Um den gemeinschaftlichen Charakter des Projekts zu betonen, gibt es keine Zäune zwischen den Häusern. Hin und wieder gemeinsam kochen und essen, den Garten gestalten oder kleinere Reparaturen und Handwerksarbeiten erledigen, miteinander malen, meditieren oder Gespräche führen – all dies macht den Spirit der Baugruppe Stellshagen aus.

Das Grundstück liegt einen Katzensprung entfernt vom beliebten Bio- und Seminarhotel Stellshagen mit einer ausgedehnten Infrastruktur (Café, Restaurant, Aufenhalts- und Veranstaltungsräume, eigene Bäckerei, Sauna und Gesundheitszentrum), die auch der Baugruppe offen steht.

Zahlen, Daten, Fakten

Lust, Teil zu werden?

Bei Interesse melde dich bitte bei hallo@bzw-dorf.org (Nina). Weitere Informationen über das Projekt und den Onboarding-Prozess findest Du auf der Website www.baugruppe-stellshagen.com

geMaitzam Wohnen / Holzkirchen bei München

Begonnen hat alles mit einer Freundesgruppe, die der Wunsch nach einem gemeinschaftlicheren, reduzierten Leben vereint. Die Gruppe suchte und fand ihren Platz in dem überhitzten oberbayerischen Immobilienmarkt in Holzkirchen bei München. Eine Erfolgsgeschichte für sich!

Das Konzept von geMaitzam Wohnen – Gemeinschaft Leben sieht 17 Wohneinheiten vor. Das Besondere: Die Grundrisse sind so konzipiert, dass "atmendes" Wohnen möglich ist. Je nach Lebensabschnitt und Bedürfnissen können Räume zu- oder abgegeben werden. Neben den individuellen Flächen gibt es vielfältig Raum für die Gemeinschaft. Außerdem ein Angebot an "Stuff- and Manpower-Sharing", das bei der Bohrmaschine beginnt und bei der Leihomi endet.

Das Baurecht ist in der Tasche, im Frühjahr des Jahres 2024 werden die ersten Bagger rollen. Nun sucht die Gruppe Zuwachs. 10 Wohneinheiten sind noch zu vergeben.

Zahlen, Daten, Fakten

  • Grundstücksfläche 2280 m²
  • 17 Wohneinheiten von 30 - 110 m²
  • 10 freie Wohneinheiten
  • Gemeinschaftsraum (ca. 25 m²) und Gästeapartment (ca. 14 m²)
  • Erstwohnsitze
  • Genossenschaftsmodell (vielleben eG)
  • Architekten: agmm Architekten und Dorfplaner

Lust, Teil zu werden?

Bei Interesse melde dich bitte bei hallo@bzw-dorf.org (Nina und Katrin).

Wir

Nina Nisar - Soziale Architektur & Prozessbegleitung

Seit über 15 Jahren begleite ich Menschen, Initiativen und Orte in co-kreativen Prozessen. Dabei entstehen Zwischenräume, die Bezogenheit schaffen, Spannungsfelder begehbar machen, Brücken bauen und gemeinsames Lernen ermöglichen. Als Mitinitiatorin von Borgo Batone und Vorständin der VielLeben eG arbeite ich an beziehungsreichen Lebensformen, an revillaging. Und lerne dabei für meinen eigenen Lebensort, der im Finden ist..

Katrin Frische - Kommunikation & Storytelling

Mit dem kleinen Dorf Meerleben an der Ostsee begann meine „Neues-Leben-auf-dem Land-Geschichte“. Damit habe ich erstmals Feuer gefangen vom beziehungsreichen Leben außerhalb der Stadt, Mit dem KoDorf in Wiesenburg, Borgo Batone und Strandleben hat sich dieses Feuer weiter entfacht. Ich durfte lernen und erfahren, was für ein langer, teils steiniger aber auch erfüllender Prozess zwischen der ersten Idee und der Verwirklichung solcher Projekte liegt. Und freue mich darauf, bald in Wiesenburg, an der Ostsee und in der Toskana ein Zuhause zu finden.

Julia Tölle - aktuell: Allrounder

Mit viel Erfahrung in der deutschen Förderlandschaft und Freude am beziehungsreichen Miteinander unterstütze ich Nina und Katrin bei Kommunikation, Recherchen, Fördermitteln - und allem, was so anfällt.

Podcast

In unserem Podcast beleuchten wir die vielfältigen Facetten von Ortsentwicklungen und gelingendem Miteinander in Stadt und Land. Wir erzählen Geschichten von Menschen, die mit Visionen, Ideen und Herzblut lebendige Orte schaffen - von Visionär:innen, die ein Projekt initiieren und ihre Träume in die Tat umsetzen, über Pionier:innen, die mit Begeisterung und persönlichem Einsatz zur Verwirklichung beitragen, bis hin zu den Unterstützer:innen, die essenzielle Rahmenbedingungen schaffen. Für alle, die gemeinschaftliches Leben gestalten oder davon träumen.

Folge 1: Eine Idee wird Wirklichkeit: Die steinerne Geschichte der Baugruppe Stellshagen - mit Gabriele Heise

Netzwerk und Kooperationspartner

agmm Architekten + Stadtplaner - Projekte für Baugemeinschaften und Genossenschaften
Neulandia - Neues Leben und Arbeiten auf dem Land
Bring together - Gemeinsam wohnen
Story-Teller. Das urbane Lagerfeuer

Sprecht uns an. Wir freuen uns von euch zu hören!

Nina Nisar, nina@bzw-dorf.org // Katrin Frische, katrin@bzw-dorf.org